Aus der Einleitung

Dieses Buch ist als Handlungsanleitung für alle Personen gedacht, die mit Ladendiebstahl konfrontiert werden. Das kann ein Kaufhausdetektiv ebenso sein wie ein Verkäufer, ein Abteilungsleiter oder ein Mitarbeiter aus einem Bereich außerhalb des direkten Verkaufsbereiches. Dieses Buch bietet Ihnen praktische Hilfe im Berufsalltag. Sie erfahren, wie Sie sich organisatorisch vorbereiten müssen, um im Falle eines Ladendiebstahls die Erstellung einer Strafanzeige - auch unter den Gesichtspunkten der Eigensicherung - optimal durchführen zu können. Breiter Raum wird den Inhalten gewidmet, die in einer Strafanzeige enthalten sein sollen. Es werden Möglichkeiten der Personalienfeststellung bei Verdächtigen aufgezeigt. Auch die Zusammenarbeit mit Polizei und Staatsanwaltschaft wird erläutert sowie die rechtlich korrekten Verfahrensweisen bei der Behandlung von sichergestelltem Diebesgut.

Im Kapitel "Vortatverhalten" wird dargestellt, wie man Straftäter im Unternehmen bereits erkennen kann, noch ehe sie die Tat ausgeführt haben, und wie man sich zu verhalten hat, sobald man eine Straftat oder einen Straftäter bemerkt hat. Ein besonderer Schwerpunkt wird auch auf die Anhaltung bzw. die vorläufige Festnahme von Straftätern gelegt, die zu den kritischsten Momenten für den Mitarbeiter jedes Handelsunternehmens gehört.

Weiterhin werden anhand echter Fallbeispiele eine Reihe von Begehungsweisen vorgestellt, wie Diebstahls- und Betrugsdelikte ausgeführt werden, denn deren Kenntnis allein kann bereits vor Straftaten schützen.

Schließlich werden Sie mit ausgewählten rechtlichen Bestimmungen vertraut gemacht, wobei hier der klare Schwerpunkt auf solche Abhandlungen gelegt wird, die den Zuständigkeitsbereich von Mitarbeitern im Groß- und Einzelhandel bei der Verfolgung von Straftaten betreffen. Dabei nehmen neben der Erörterung wesentlicher Strafbestimmungen aus dem Strafgesetzbuch (StGB) vor allem die teils überraschend weitreichenden Befugnisse eine besondere Stellung ein, die "Jedermann" bei der Feststellung einer Straftat in Anspruch nehmen darf. Hier sind besonders die Maßnahmen der sogenannten "Selbsthilfe " nach dem Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) und die vorläufige Festnahme nach der Strafprozessordnung (StPO) zu nennen. Abgerundet wird die Abhandlung durch die Darstellung der Problematiken im Zusammenhang mit der Erhebung von Fangprämien oder Vertragsstrafen bei Ladendieben, von Taschenkontrollen und den Befugnissen im Zusammenhang mit der Alarmauslösung an Ausgangsschleusen.

Leisten Sie sich die Zeit, sich das einzigartige Erfahrungswissen des Autors zu eigen zu machen und tragen Sie dazu bei, Diebstahlsverluste in Ihrem Verantwortungsbereich spürbar zu reduzieren. Nicht zuletzt aber schützen Sie sich selbst und Ihre Kollegen davor, sich im Bestreben, Schaden vom Unternehmen Ihres Arbeitgebers abzuwenden, womöglich selbst strafbar und damit auch schadenersatzpflichtig zu machen!

Comments are closed.